Samstag, 2. April 2011

Damenröcke

Dieser Rock ist nach einem Knippie-Schnitt entstanden. Der Schnitt war aber fehlerhaft und dank meinen Korrekturen ist zwar ein schöner Rock daraus geworden, aber das Ergebnis passte mir nicht mehr, weil 2 Nummern kleiner als gedacht. http://sonnenaufgang.rabeneltern.info/wbb/wcf/images/smilies/scheisskram.gifWährend ich mich noch ärgerte, stellte sich heraus, dass der Rock meiner mich daheim besuchenden Kollegin perfekt passte. Und weg war er. #zwinker
Ein Rockschnitt, der immer geht, weil einerseits der Bund an jede Lebens- und Bauchlage anpassbar ist und er andererseits durch die leichte A-Form zu allem passt, ist Frida von Farbenmix. Hier verlängert, in edlem Batikdruck.


Noch eine Frida, ebenfalls batik, aber viel alltagstauglicher.


Ein "falscher" Wickelrock ist Amrum von Farbenmix. Ein genialer Schnitt! (Wenn man ihn erstmal kapiert hat.) Der Wickelrock springt eben nicht auf, weil er gar nicht "offen" ist.



Noch ein Amrum, diesmal mit Blümchen:


Für die kältere Jahreszeit hat sich Valeska von Farbenmix bewährt. Hier eine Version in bizzkidds-Cord mit Ponponborte und Ziernähten. Man muss den Bund mächtig stramm nähen, sonst fällt der Rock mehr als "hüftig" aus.







Noch eine "Valeska", diesmal in schwarzem Cord mit Gummibund und Paisley-Borte. Marie-Antoinette (die Geköpfte, die hier für mich modelt) trägt einen Möbiusschal aus melierter Merinowolle um den Hals (als ob das was nützte...). Ich stricke wenig, das ist das einzige zeigenswerte Ergebnis des Winters 2010-11
#versteck.


Der Vollständigkeit halber hier noch Langeneß mit Godets. Ein schöner Rockschnitt, aber ziemlich aufwändig.



Langeneß mit Godets.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen