Montag, 2. Januar 2012

Sakura - japanisch inspirierte Hülle

...für meinen neuen Sony-E-Book-Reader.


Eigentlich hatte ich den Wollfilz besticken lassen, um daraus eine Klappe für eine "Anna"-Tasche zu machen. Der Versuch dieser Tasche - eigentlich ein bewährter Schnitt - ging aber schief. Ich hatte den leichten Stoff mit Decovil verstärkt - gründlich. Das hat selbst meine Adler nicht mehr geschafft. So ist "Anna" halbfertig in der Tonne gelandet. Und jetzt ist aus dem geretteten Überbleibsel die schönste aller Readerhüllen geworden.

1 Kommentar:

  1. Die sieht so toll aus!!! Du hast recht die weltschönste überhaupt.
    Deine Geldbörsen finde ich auch sehr schön, möchte ich auch mal nähen. Konnte mich aber noch nicht zum Schnittkauf durchringen.
    lg bea

    AntwortenLöschen