Donnerstag, 28. Februar 2013

Fast sowas wie eine Laptophülle

Ich hab auch in Zeiten der Spartphones und der Tablets immer und immer eine A5-Kladde in der Tasche. Da gibt es wunderschöne Dinge aus der Papeterie, aber die richtig schönen sind auch richtig teuer und bei mir richtig schnell voll.

Und außerdem mag ich am liebsten Clairefontainepapier, da flitzt mein Stift wie geölt drüber. Clairfontainekladden gibt es hierzulande aber nur in schäbig sehr schlichter Ausführung.

Und so *trommelwirbel* sieht mein Lösungsansatz aus: Eine schäbige schlichte Clairefontainekladde wird in türkisfarbenes Leder eingewickelt und sieht fortan nicht nur edel aus, sondern riecht auch noch gut. Und wird mit der Zeit immer schöner.
Die purpurfarbene Lederschnur muss nicht unbedingt verknotet werden. Zweimal Wickeln hält auch.

Der linke Kladdendeckel wird in ein Steckfach eingeschoben, alles andere ist lose.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen