Sonntag, 18. Januar 2015

Feine Winterwolle



Bei Florence gibt es zur Wintersaison Harris Tweed zu kaufen, wunderbarer, handgewobener Stoff von den Äußeren Hebriden. Ich hab mir ein kleines Stückchen in rauchblau geleistet, und da ich Blindfisch (also, ohne Lesebrille) übersehen hatte, dass der nur in der Breite des schmalen Webstuhls, also 75 cm breit liegt, wurde es ein _ziemlich_ kurzes Röckchen (nach eigenem, genau angepassten Basisschnitt, natürlich gefüttert und mit nahtfeinem RV hinten).

Angezogen, zeigt sich, ist es exakt richtig. Für mutige Tage.



Dazu hab ich noch eine ganz crispen, halbtransparenten Wollstrickstoff geschossen, aus dem ich einen taillierten und raffiniert ausgeschnittenen Hoodie passend zum Tweedröckchen gebastelt habe. Der Schnitt ist Everyday Luxe aus der letzten Damenottobre (5/14).



Besonders stolz bn ich darauf, dass mir die Stelle mit dem Belegband gerade in der engen Ausschnittkurve und mit heimtückischer Doppelnadel fehlerfrei gelungen ist.










Kommentare:

  1. so ein schönes Röckchen! (Und bei dieser Gelegenheit bringe ich mal wieder hier an, dass dein schöner Geldbeutel immer wieder begeistert kommentiert wird)

    AntwortenLöschen