Sonntag, 23. April 2017

Kleid mit 6-Bahnen-Rock

... und Carmenausschnitt nach dem bewährten Baukastenprinzip:


 Diesmal habe ich das Rückenteil geteilt und damit den "Einstieg" für den Tunnelzug des Carmenausschnittes eleganter hingekriegt als beim Pünktchenkleid zuvor. Außerdem habe ich der Taillenpasse noch ein bisschen mehr Schwung verpasst.

Man sieht, dass meine Marie-Antoinette (Gr. 42) in das mir jetzt perfekt passende Kleid in 38 gant schön "reingeschossen" ist...

Hier nochmal das Ausschnitt- und Passen-Détail:


Freitag, 14. April 2017

Frühsommer-Pünktchen

So langsam hab ich den Bogen raus: Baukasten-Kleid mit Carmen-Oberteil, halbem Arm und schmalem Rock, schnittoptimiert für mich (inzwischen nicht mehr L, sondern irgendwo zwischen S und M und in der Taille hinten abgenäht): Das Kleid ist der Puppe schon ein bisschen spack, bei mir fast schon wieder zu weit. Ich werde eine neue Schneiderpuppe brauchen ...


Momentan rattert die Ovi vor allem mit meiner täglichen Karma-Beschäftigung: Kleider enger nähen...

Sonntag, 12. März 2017

Freitag, 24. Februar 2017

Kann man genug Kleider dieses Schnittes haben?

Das jedenfalls ist Nr. 4, Nr. 5 liegt schon zugeschnitten bereit.


Die Farbe ist eigentlich grenzwertig für mich - Erdfarben wie das Müsterchen und das Kapuzenfutter sind nicht so meins. Aber der Grundton ist petrol, mein absoluter Favorit. Wir werden sehen...

Ich soll übrigens drauf hinweisen, dass diese Kleider gerade eine Handbreit oberhalb des Knies enden. So an der Puppe könnten sie auch länger sein.

Hier nochmal das Musterdetail (Schmetterlinge? Andersrum wären es kleine Schnurrbärtchen gewesen *fg*)


Montag, 20. Februar 2017

Nummer Drei aus dem Kleiderbaukasten

Schnitt wie vor, wieder mit Klapuze und aus Swafing-Jersey wie das blaue Sternenkleid. Hier Aubergine mit Pink, 5 cm länger. Perfekt.