Donnerstag, 4. August 2011

Retro-Kringel

Der Stoff lag schon ein bisschen hier herum, wenn auch nicht so lange, wie man dem Muster nach glauben könnte. Ich glaub, wir hatten früher mal so eine Tapete grinsen daheim.

Der Schnitt ist "Punjab" von der Schnittquelle, allerdings angepasst und mit 3/4-Ärmeln, außerdem habe ich die Halsausschnitt- und Saumlösung verändert. Und jede Menge Ziernähte (alles kleine Schlingen und Bubbels) angebracht.

Ungeahnt kompliziert war es, den Rapport auf allen Teilen vernünftig unterzubringen: Der Stoff hatte sich bei der obligatorischen Vorwäsche, bei ringgesponnenem Jersey nicht unüblich, leicht diagonal verzogen. Aber die Bubbels sollten schon auf einer Höhe sein und trotzdem der Mittellinie folgen. Unmöglich? cool Seht selbst:



Das Geheimnis? Bügeln, bis der Arzt kommt...augenroll

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen