Samstag, 3. August 2013

Schulvorbereitungen Teil 1 - Waldorf-Stiftemäppchen

Noch fast 5 Wochen sind's hin, bis mein Kleiner eingeschult wird. Aber während um mich herum alle künftigen Erstklässlereltern schon fix und fertig zu sein scheinen mit den Einschulungsvorbereitungen einschließlich Einschulungstortenrezept, handgeklöppelten Einschulungsfeiereinladungskarten, Einschulungssmoking oder -ballkleid und natürlich dem Beschriften aller einzelnen sieben Millionen nötigen Stifte und Hefte und Radiergummis und Pinseln und Lineale und und und... hab ich heute erst angefangen.



Hier ist also das Waldorf-Stiftemäppchen, recycled aus einem in Dänemark vor über 20 Jahren für meine erste Wohnung gekauften Platzset. Zur Anschauung bestückt mit den (gebrauchten) Wachs-Stiften und -Blöckchen des großen Bruders, denn die Stifte für mein Einschülerchen gibt es nach und nach von der Klassenlehrerin. Und Hefte etc. brauche ich auch weder zu kaufen noch zu beschriften.

Was ich schonmal ankündigen kann ist die noch selbstzubauende Schultüte. Und da da was dran zu nähen sein wird, werde ich nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Entstehung als WIP hier einstellen.

Einschulungsanzug werde ich übrigens nicht nähen, höchstens ein Shirt, wenn ich noch eine zündende Idee habe. Ein Platzset mit Namen drauf gibt es noch (und nein, das wird NICHT das originäre Pendant zum Stiftemäppchen sein ^^), einen Handarbeitsbeutel und einen Beutel für die Eurythmieschuhe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen